MUSIKFORUM 2014
NEUE WELTEN 3  -  Africa meets Europe

 Eine unserer mächtigsten Waffen ist der Dialog
                                                 (Nelson Mandela)

Das Musikforum setzt die themenbezogene Festival Reihe NEUE WELTEN im Juli 2014 fort. Nach den bisherigen Themenschwerpunkten Nordamerika (2012) und Asien (2013) steht nun 2014 Afrika im Mittelpunkt.

Afrika, der nahe und zugleich so ferne Kontinent zwischen Tanger und Kapstadt sowie Dakar und Mogadishu, ist riesig und seine musikalischen Ausdrucksformen sind vielfältig.

Was bedeutet das ständig im Um- und Aufbruch befindliche Afrika für das globalisierte Europa? Sind uns die Menschen aus Afrika genauso nahe und willkommen wie ihre Musik?
Im Rahmen dieses Afrikaschwerpunktes sollen Fragen des gegenseitigen Verhältnisses von Europa und Afrika auf musikalischem, politischem und sozialem Gebiet ausgelotet werden. Dabei werden MusikerInnen und andere KünstlerInnen aus Burkina Faso, Zimbabwe, Südafrika, Senegal, Sudan, Ägypten und Marokko - meist in Kombination mit europäischen MusikerInnen - in dem Ambiente des ehemaligen Zisterzienserstiftes Viktring und am Gustav Mahler Komponierhäuschen in Maiernigg traditionelle und avantgardistische Entwicklungen beleuchten.
Begleitend und ergänzend zu den einzelnen musikalischen Höhepunkten zeigt das Musikforum vier herausragende Dokumentationsfilme, die in Afrika entstanden sind. Die Filmemacher werden anwesend sein und in Gesprächen und Publikumsdiskussionen über die Filme Rede und Antwort stehen.
Eingerahmt wird das gesamte Programm durch afrikabezogene Ausstellungen, Vorträge, Lesungen und Performances. Ebenso wird - auch unter Einbeziehung der afrikanischen MusikerInnen - eine Palette von höchst interessanten Workshops angeboten.
Die Vielschichtigkeit, und die Kombination von Internationalität und regionalen Einflüssen der dargebotenen Künste,  ist ein Markenzeichen des MUSIKFORUM VIKTRING:
in der Musik reicht das Spektrum von Elektronik und Elektroakustik über Jazz bis zur sogenannten Klassik, die in neue musikalische Formen eingebettet, verfremdet und wieder neu er- bzw. gefunden wird.
Die Kooperationen mit den Mahler Musikwochen in Toblach, dem Bayrischen Rundfunk sowie die Medienpartnerschaften mit dem Standard, Club Ö1 und Radio Agora werden fortgesetzt. Sie verstärken die multikulturelle und überregionale Positionierung des MUSIKFORUM.
Der Gustav Mahler Kompositionspreis wird 2015 mit dem Themenbezug "Südamerika" fortgesetzt.
Die beiden Festivalmacher Werner Überbacher und Manfred Paul Westphal haben wieder ein spannendes und ereignisreiches Programm vorbereitet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!